Anschrift
Frauengasse 3-5
2500 Baden
02252 / 44403

Religiöse Symbole kreativ gestaltet 28-09-2021

Zu Schulbeginn beschäftigten sich die kath. Reli-Gruppen (3F und 4E) mit religiösen Symbolen und gestalteten nach eigenen kreativen Vorstellungen kleine Kunstwerke.

bild1.jpgbild2.gif

Der Fisch wird in vielen Kulturen und Religionen verehrt, insbesondere auch als Talisman/Glücksbringer. Auch im Christentum gehört der Fisch zu einem der ältesten Symbole und geht auf die ersten Jahrhunderte nach Christus zurück.

bild3.jpgbild4.jpg

Dahinter liegt die spannende Geschichte des Urchristentums, als die Gläubigen Verfolgung und Hinrichtungen fürchteten und im Untergrund lebten: Allgemein wird angenommen, dass die Christen, die in dieser Zeit wegen ihres Glaubens an Jesus Christus verfolgt wurden, das Fisch-Zeichen als Geheimzeichen verwendeten, um sich einander als Gläubige zu erkennen zu geben. Dazu zeichnete jemand eine gekrümmte Linie auf den sandigen Boden, die andere Person gab sich durch die Ergänzung des Gegenbogens als Mitchristin/Mitchrist zu erkennen.

bild5.jpgbild6.jpg

 Von der griechischen Bezeichnung „ICHTHYS“ (Fisch) lässt sich ein einfaches Glaubensbekenntnis ableiten: Das heißt: Ich glaube an Jesus Christus, den Sohn Gottes und Erlöser der Welt.  

Das wohl wichtigste und bedeutende Christus-Symbol ist jedoch das Kreuz. Es ist das Erkennungszeichen der Christen und weist auf den zentralen Glaubensinhalt christlichen Botschaft hin. Es ist Zeichen für die Überwindung des Todes und für unsere Auferstehung. Ein sehr hoffnungsvolles Symbol, das uns sagen will: ALLES IST / ALLES WIRD GUT.

3F, 4E in Katholischer Religion 

Mag. Margit Pieler