Anschrift
Frauengasse 3-5
2500 Baden
02252 / 44403

Besuch eines Zeitzeugen in der 8C 17-11-2018

zeitzeuge_bam_18.jpgBesuch Dr. Ludwig Popper am 12. November 2018 am BG/BRG Frauengasse

 

Am 12. November 2018 besuchte Dr. Ludwig Popper die Klasse 8C des BG/BRG Frauengasse, um über die Erfahrungen seiner, teilweise jüdischen, Familie während des Zweiten Weltkriegs und der Nachkriegszeit zu sprechen. Dr. Popper erklärte sehr anschaulich, wie sich der Antisemitismus in der Bevölkerung ausbreitete und einen ersten Höhepunkt im Novemberpogrom (auch Reichskristallnacht genannt) 1938 erreichte. Außerdem zeigte er, mit wie vielen Gesetzen Juden diskriminiert und aus der Gesellschaft ausgeschlossen wurden. Seinen Vortrag untermauerte er mittels Zahlen und Fotos seiner Familie. Immer wieder zog er Parallelen zu aktuellen Tendenzen und warnte vor dem Ausschluss von Minderheiten und dem erstarkenden Nationalismus. Ludwig Popper selbst emigrierte als Kleinkind mit seiner Familie im Jahr 1939 nach Bolivien, wo die Familie bis 1947 lebte. Die Schüler/innen zeigten sich sehr interessiert an seiner Geschichte und konnten einen tiefen Einblick in die Entwicklungen der damaligen Zeit gewinnen.

 

Mag. Martina Baumgartner