Anschrift
Frauengasse 3-5
2500 Baden
02252 / 44403

Frauengasse ist stolz auf 35 neue Peers 26-03-2019

foto_peers_2.jpg

Am 21. März 2019 überreichten Frau Direktor OST Mag. Sonja Happenhofer und Dr. Robert Kamper in der Direktion des BG/BRG Frauengasse 35 Jugendlichen in einer kleinen, feierlichen Zeremonie ihre Dekrete zum erfolgreichen Abschluss der Peer-Mediations-Ausbildung.
Die Peer-Mediation ist mittlerweile in der Frauengasse ein wichtiger Bestandteil der gelingenden Schulgemeinschaft. Für dieses wichtige Projekt werden jedes Jahr interessierte Jugendliche aus den 5. Klassen von Dr. Kamper ausgebildet, damit sie die folgenden Jahre UnterstufenschülerInnen bei ihren großen und kleinen Konflikten und Problemen helfen und zur Seite stehen können. Die Peers übernehmen so für die Schulgemeinschaft eine wesentliche Funktion: Ältere SchülerInnen zeigen den Jüngeren, wie sie mit frustrierenden Situationen umgehen und eigenständig Lösungen finden können. Die Stärke der Peers ist der gute Zugang zu den Unterstufenkindern, da sich diese den Jugendlichen oft mehr öffnen und bereitwilliger über ihre Probleme sprechen können.
Um diese Aufgabe kompetent zu erfüllen, benötigt es eine 5-wöchige Ausbildung, die die Jugendlichen in ihrer Freizeit absolvieren. Dort lernen sie, was einen Konflikt ausmacht und welche Kennzeichen er hat, wie Streitschlichtung funktioniert, Methoden der Mediation in Theorie und Praxis, Teambildung, Konfliktberatung und Gesprächstechniken. All diese Kompetenzen nennt man im Berufsleben „social skills“. So hat die Ausbildung zum Peer-Mediator, die der Elternverein der Frauengasse, unter der Obfrau Mag. Kristina Weiss, großzügig finanziert hat, einen deutlichen Mehrwert: Nicht nur die Schulgemeinschaft profitiert von sozial geschulten jungen Menschen, sondern sie erwerben fundamentale Fähigkeiten des sozialen Umgangs, der ihnen auch im zukünftigen Berufsleben nützlich sein wird!
Im Gruppenbild die neuen Peers mit Dir. Sonja Happenhofer und der Coach Dr. Robert Kamper

foto_peers.jpg
Im Bild von l. nach r. Katharina Erovic (5C) überreicht  Dr. Robert Kamper ein Geschenk der Gruppe