Anschrift
Frauengasse 3-5
2500 Baden
02252 / 44403

M├Ądchen erreichen den 3. Platz bei den Landesmeisterschaften im Minihandball 26-04-2017

Am 25.04. erreichten die Mädchen der 1. Klassen den 3. Platz bei den Landesmeisterschaften im Minihandball (ohne Vereinsspielerinnen). 4 Team aus Niederösterreich qualifizierten sich für das Finalturnier, welches in unserer Schule ausgetragen wurde. Die Schülerinnen der Frauengasse zeigten sowohl im Tor als auch im Feld tolle Leistungen und freuten sich über ihren Erfolg.
Der erste Gegner war eine Mannschaft aus der SMS Mautern. Leider war die Nervosität beim ersten Spiel noch sehr groß und so passierten einige technische Fehler, welche die Gegner sofort ausnutzten. Die Mädchen der Frauengasse kämpften bis zum Ende mit vollem Einsatz. Leider wurden unsere Schülerinnen nicht belohnt und verloren knapp mit 7:8.
In der zweiten Partie wurde gegen ein Team der SMS Zwettel gespielt. Hier konnten sich die Schülerinnen souverän durchsetzen und gewannen mit 8:2.
Das letzte Spiel war das vermeintlich Schwierigste, da wir hier gegen ein Team antraten, welches wir schon aus der Zwischenrunde kannten (bereits vor einem Monat trafen die Schülerinnen der Frauengasse auf die Mädchen aus dem SRG Ma. Enzersdorf und verloren). In der Finalrunde zeigten unsere Schülerinnen, dass sie aus der damaligen Niederlage gelernt hatten und boten den Favoritinnen wacker die Stirn. Vor allem unsere Torfrau, Verona Berisha, zeigte hervorragende Leistungen und parrierte viele Torwürfe der starken Gegnerinnen. Auch alle anderen Spielerinnen kämpften eifrig bis zum Schluss. Jedoch waren die Favoritinnen aus Ma. Enzersdorf, die schließlich auch Landesmeister wurden, schneller und gewannen so mit 5:1.
img_20170425_150916.jpg


 

vlnr (hintere Reihe): Vera Urban (1C), Adina Lita (1C), Sommer Daniela (1E), Alexandra Warmuth (1C), Saoussen Soltani (1B), Helena Maurer-Seidl (1E), Nil Yavas (1B), Prof. Stumvoll
vlnr (untere Reihe): Emilia Varga (1E), Kerstin Schreiner (1D), Lara Piassoni (1E), Katharina Krebs (1A), Nora Böösi (1E), Eszter Novak (1E), unten liegend Verona Berisha (1E)