Anschrift
Frauengasse 3-5
2500 Baden
02252 / 44403

Neue „Peers“ in der Frauengasse 28-03-2017

8 Schülerinnen und Schüler aus den 5. Klassen des BG/BRG Baden Frauengasse haben dieses Schuljahr die Ausbildung zum Peer-Mediator abgeschlossen und im Rahmen einer kleinen Feier ihre Abschlusszertifikate von Frau Direktor Happenhofer überreicht bekommen.
Peermediation ist ein Baustein zur Friedenserziehung, Gewaltprävention und alternativer Konfliktkultur an Schulen. Die verantwortliche Mag. Eva Christina Hagmann erläutert: „Im Zentrum der Ausbildung steht die Vermittlung unter Gleichaltrigen. Schülerinnen und Schüler der Oberstufe werden ausgebildet, um Schülerinnen und Schülern in der Unterstufe bei der Lösung ihrer Konflikte zu helfen.“
Mit großem Eifer besuchten die jetzigen Peer-Mediatoren die freiwillige Ausbildung an den Nachmittagen durch den Peer-Coach Dr. Kamper. Ziel war es, den zukünftigen Peers einen Einblick in die Vermittlung von Konfliktlösungskompentenzen, Gesprächs- und Verhandlungskompetenzen, Handlungskompetenzen und Sozialkompetenzen zu geben.
„Die Peer-Mediation wird sehr gut von den Schülerinnen und Schülern angenommen und von der ganzen Schulgemeinschaft geschätzt! Ich bin überzeugt, dass gutes Lernen nur auf der Basis eines positiven und entspannten Umfeldes möglich ist.“ meint Mag. Tina Hagmann.
8 Schülerinnen und Schüler aus den 5. Klassen des BG/BRG Baden Frauengasse haben dieses Schuljahr die Ausbildung zum Peer-Mediator abgeschlossen und im Rahmen einer kleinen Feier ihre Abschlusszertifikate von Frau Direktor Happenhofer überreicht bekommen.
Peermediation ist ein Baustein zur Friedenserziehung, Gewaltprävention und alternativer Konfliktkultur an Schulen. Die verantwortliche Mag. Eva Christina Hagmann erläutert: „Im Zentrum der Ausbildung steht die Vermittlung unter Gleichaltrigen. Schülerinnen und Schüler der Oberstufe werden ausgebildet, um Schülerinnen und Schülern in der Unterstufe bei der Lösung ihrer Konflikte zu helfen.“
Mit großem Eifer besuchten die jetzigen Peer-Mediatoren die freiwillige Ausbildung an den Nachmittagen durch den Peer-Coach Dr. Kamper. Ziel war es, den zukünftigen Peers einen Einblick in die Vermittlung von Konfliktlösungskompentenzen, Gesprächs- und Verhandlungskompetenzen, Handlungskompetenzen und Sozialkompetenzen zu geben.
„Die Peer-Mediation wird sehr gut von den Schülerinnen und Schülern angenommen und von der ganzen Schulgemeinschaft geschätzt! Ich bin überzeugt, dass gutes Lernen nur auf der Basis eines positiven und entspannten Umfeldes möglich ist.“ meint Mag. Tina Hagmann.
peers.jpg