Anschrift
Frauengasse 3-5
2500 Baden
02252 / 44403

2. Platz für unsere Handballer beim Bundesfinale in Oberwart 25-05-2015

Nach dem tollen Erfolg im Landesfinale fuhren wir mit großer Motivation und Selbstbewusstsein zu den Bundesmeisterschaften ins Burgenland nach Oberwart.
10 Burschen und 10 Mädchenmannschaften kämpften an dreiTagen um die begehrten Titel des Bundessiegers. Gleich im ersten Spiel gegen das BRG Klagenfurt zeigten die Burschen um Tacke Laurens, dass sie sehr konzentriert zur Sache gingen und besiegten die Kärntner mit 18:12. Gegen die VMS Hard war bereits eine Standortbestimmung und auch dieses Spiel konnte 15:9 gewonnen werden. Am zweiten Spieltag wartete das Heimteam der EMS Oberwart. Tolle Stimmung in der Halle und  auch viele mitgereiste Eltern und Freunde unterstützten unsere Burschen. In einem sehr emotionalen Spiel zeigten die Burschen schöne Aktionen. Klettenhofer Bernd und Mark Steinlechner konnten am Aufbau nicht gehalten werden und erzielten schöne Tore. Laurens Tacke und Magelinskas Jonas waren gut eingespielt und stellten die Burgenländer immer vor unlösbare Aufgaben. Mit 18:11 konnte auch dieses Vorrundenspiel gewonnen werden. Im letzten Spiel gegen die SNMS Eferding zeigten die jüngeren Spieler, dass sie auch in schwierigen Spielen bereits durchaus mit fighten können.  
Doblhoff Moritz und Wolf Lorenz waren sowohl in der Deckung als auch im Angriff nicht zu halten. Als Gruppenerster ging es im ersten Semifinale gegen das Paulinum Schwaz. Wir haben den Gegner gut studiert und auch Jan David im Tor zeigte eine außergewöhnliche Leistung. Mit einem klaren 22:9 Sieg qualifizierten wir uns für das Finale. In diesem stand uns sehr zu unserer Verwunderung wieder das BRG Klagenfurt gegenüber, die das Semifinale gegen die viel höher eingeschätzten Burschen aus Wien gewannen. Dies sollte eine Warnung sein, die wir leider im Finale erleben mussten. Als klarer Favorit taten sich unsere Burschen sehr schwer gegen die destruktive und überaus harte Spielweise der Kärntner. Bis zur Pause schafften es die Gegner auf Augenhöhe zu bleiben . Das Finish war nichts für schwache Nerven. Lange Angriffe und glückliche Tore ermöglichten den Kärntnern schließlich einen knappen 14:13 Sieg.
Natürlich waren die Burschen total deprimiert und konnten es nicht fassen, gerade im Finale nicht das allerbeste Spiel gespielt zu haben. Trotzdem bin ich sehr stolz auf die Burschen, denn immerhin sind sie VIZE Bundesmeister 2015  und auf diese Erfolge kann man richtig stolz sein. Das BRG Frauengasse hat in den 35 Jahren der Bundesschulbewerbe bereits 7 mal ein Bundesfinale erreicht und 3 mal gewonnen.
Spieler: Klettenhofer Bernd, Mark Steinlechner, Tacke Laurens, Jan David, Doblhoff Moritz, Magelinskas Jonas, Wolf Lorenz, Racz Max, Zimmerl David, Strimitzer Markus, Goißer Gabriel, Barta Christoph
Betreuer ; Mag. Schuster Klaus, Mag. Platzer Georg2_platz_bundesmeisterschaft_2015.jpg